Ann Katrin Cooper

Geboren 1979. Studium der Angewandten Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg. Produzentin vielfältiger Kulturformate, Festivals und Theater- und Tanzproduktionen. Von 2008 bis November 2014 als Leiterin Kommunikation und Verantwortliche für Sponsoring für Konzert und Theater St. Gallen tätig. Sie ist Co-Gründerin und künstlerische Leiterin des Panorama Dance Theaters. Sie arbeitet für Kompanien, Einzelkünstler und Projekte in den Bereichen Dramaturgie, Management und Produktionsleitung und ist als Dozentin und Referentin für Kulturmanagement tätig.
Um die Kultur in der Ostschweiz zu stärken, engagiert sie sich als Präsidentin in der IG Kultur Ost.
Für ihre Arbeit mit dem Panorama Dance Theater wurde sie 2018 mit dem Werkbeitrag der Stadt St.Gallen ausgezeichnet.

St. Gallen/Teufen
annkatrin.cooper@gmail.com
wirsindpartner.com

Panorama Dance Theater

Das Panorama Dance Theater wurde 2014 von Tobias Spori und Ann Katrin Cooper gegründet. Der Tänzer und die Kulturwissenschaftlerin profitieren in der künstlerischen Arbeit von unterschiedlichen Stilen und Herangehensweisen.
Das Credo der Kompanie ist, die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen im Blick zu haben – eine Panorama-Sicht im wahrsten Sinne des Wortes. Durch das Zusammenführen unterschiedlicher Künstler und Disziplinen wird nach Impulsen und Veränderung gesucht. So entwickelt das Panorama Dance Theater Produktionen, die Tanz stets mit mindestens einer anderen Disziplin verbinden, zeitgenössische Stücke und Performances, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen und Themen auseinandersetzen. Für seine Produktionen sucht das Panorama Dance Theater aussergewöhnliche Orte und Spielstätten, die neue Perspektiven und Wahrnehmungen ermöglichen.

Dürrenmattstrasse 24
9000 St.Gallen
info@panorama-dancetheater.com
panorama-dancetheater.com

Egon Gerber

Geboren 1995.
2017-2020 Studium zum diplomierten Bühnentanzer an HFZuB Zürich.
Egon Gerber tanzt seit er 13 Jahre alt ist. Bis zu seiner Tanzausbildung lag sein Schwerpunkt im urbanen Tanz. Sein großes Interesse am Bühnentanz und an zeitgenössischen Tanzformen brachten ihn dazu, eine professionelle Ausbildung
zu beginnen. Seit 2018 arbeitet er in unterschiedlichen Produktionen und Konstellationen.
Er arbeitet mit Choreograf*innen wie Jochen Heckmann, Luca Signoretti, Paula Lansley, Sarah Narbutas Denise Lampart, Beatrice Götz, James Wilton, Muhammed Kaltuk Marco Volta, Muriel Mollet, Olivia Hernandez, Tobias Spori, Ann Katrin Cooper zusammen. Egon Gerber strebt eine Karriere an einem Staatstheater an.

gerberegon@gmail.com

Tobias Spori

Geboren 1983. Studium Bühnentanz und Tanzpädagogik an der Iwanson Schule in München. Von 2009 bis 2014 war Tobias Spori Mitglied der Tanzkompanie des Theaters St. Gallen. 2015 gründete er die Kompanie Panorama Dance Theater, mit der er regelmässig Tanztheaterproduktionen realisiert. Er ist Gründungsmitglied des Vereins «gemischtes doppel» und realisiert mit Künstlern verschiedener Disziplinen Performanceformate an ungewöhnlichen Kulturorten. Für Kinder und Jugendliche bietet er Bewegungs- und Tanzworkshops an Schulen an und arbeitet als Künstler für die Kulturkosmonauten.

St.Gallen/Teufen
spori.tobias@gmail.com
panorama-dancetheater.com

Tobias Stumpp

Tobias Stumpp spielt, lebt und arbeitet in St. Gallen, Stuttgart und Zürich. Seit 2015 ist er als Schauspieler in verschiedenen Produktionen für das Theaterkollektiv klima in St. Gallen tätig. Seine Leidenschaft für Theaterspiel, Sprache und Filmarbeit bringt er in verschiedenen Projekten zum Ausdruck: Er ist Kollektivmitglied der Kulturkosmonauten, gestaltet das Projekt Kulturagent.innen mit und arbeitet beim Team des Film- und Theaterprojektes „Film-Sprache-Begegnung“.
Sein Schwerpunkt in der Theaterarbeit liegt im sozialen Bereich und in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen (u.a. Fachhochschule OST, Museen, Kunstschule, Theater St. Gallen).

theater@tobias-stumpp.ch

Jonathan Hagos

Der gebürtig aus München stammende Bratschist Jonathan Hagos sammelte bereits in sehr jungen Jahren einige Erfahrung sowohl im solistischen Spiel, in unterschiedlichen Orchestern als auch in verschiedenen Kammermusikformationen. Nach seinem Studium an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellenden Kunst Stuttgart wechselte er in die Schweiz, wo er nun sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Klasse von Prof. Lawrence Power fortführt. Weitere wichtige Persönlichkeiten in seiner musikalischen Ausbildung sind unter anderen Prof. Barbara Westphal, Prof. Andra Darzins und Monika Henschel.
Mit großer Leidenschaft widmet er sich verschiedenen Projekten und unterschiedlichen Konzertformaten. So ist er zum Beispiel als Gast bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, in Kammermusikformationen mit dem Henschel Quartett und als Stipendiat in der Stiftung „Yehudi Menuhin - Live Music Now“ Stuttgart tätig.

Toschkin Schalnich

Toschkin Schalnich wurde am 9. September 1988 in Kasachstan geboren.
Seine ersten Begegnung mit der Tanzwelt, hatte er 2002 in Deutschland, als er das Breaking
(Breakdance) für sich entdeckte. Schon bald darauf, folgten die ersten Erfolge und Auszeichnungen, bei verschiedenen
Wettkämpfen und Meisterschaften.
Da sich seine Interessen jedoch nicht nur auf die Urbanen Tanzkünste beschränkten, entschied Toschkin sich 2007 für eine zeitgenössische Tanzausbildung in Nürnberg, die er 2010 abschloss. Somit folgten auch die ersten Engagements im Staatstheater Nürnberg und Projekte in der Freien Tanzszene. Heute hat sich Toschkin als Tänzer in der Tanzwelt etabliert.
Sein Verständnis von Tanz und Bewegung, das sich aus der Fusion von urbanem und zeitgenössischem Tanz entwickelt hat, vermittelt er Europa weit in Workshops und verschiedenen Tanzproduktionen.
Zuletzt sah man in unter anderem als Tänzer für Béatrice Goetz (MIR Compagnie Schweiz), Lene Boel (Next Zone Compagnie Dänemark).

schalnich@web.de